Informationen zu den Fördermöglichkeiten

Informationen zu den Fördermöglichkeiten

für Jobs im Bereich Kinderbetreuung

Wir empfehlen vor Kursbeginn, das sich Teilnehmer und Teilnehmerinnen über eventuelle Förderungen durch öffentliche Anbieter informieren. Stellen wie das AMS, die österreichische Arbeiterkammer und auch andere Bildungsförderungen übernehmen häufig Teile oder sogar gesamte Kosten einer Weiterbildung. Anwohner und Anwohnerinnen in Wien können sich vor Kursbeginn beim waff melden und dort Förderungen oder Teilzahlungen beantragen. Häufig sind auch Unternehmen dazu bereit, Weiterbildungen ihrer Mitarbeitenden zu zahlen oder teilweise mit zu finanzieren.
Eine zeitige Information lohnt sich.

Zertifizierungen für Qualitätssicherung in der Erwachsenenbildung

Bei uns gibt es einmal die Zertifizierung nach CERT NÖ und die Ö-Cert Zertifizierung. Was aber genau bringen dir diese Zertifizierungen überhaupt?

Die CERT NÖ Zertifizierung

Eine Zertifizierung nach CERT NÖ bedeutet kontinuierliche Verbesserung und Reflexion der Kernbereiche einer eingereichten Organisation. So steht das CERT NÖ für stetig geprüfte und weiterentwickelte Organisationen. Teilnehmende dieser Organisationen erhalten so einen besseren transparenteren Einblick in die Abläufe und Qualität der einzelnen Unternehmen. Wer die Niederösterreichischen Bildungsförderung beantragen möchte, schafft mit dem CERT NÖ eine wichtige Grundlage dafür und auch für andere länderspezifische Förderungen. Außerdem bedarf es der CERT NÖ Zertifizierung als Grundlage für ein Ö-Cert Zertifikat.

Die Ö-Cert Zertifizierung

Ein großer Vorteil des Ö-Cert ist die österreichweite Anerkennung des Zertifikats und die Aufnahme in das Verzeichnis der Ö-Cert Qualitätsanbieter. Generell ist eine Ö-Cert Zertifizierung natürlich ein Qualitätsnachweis in der Erwachsenenbildung und sorgt für eine bessere Transparenz deiner Ausbildung für Kunden. Dieses allgemein gültige Zertifizierung sorgt darüber hinaus noch für eine wesentlich leichtere Verwaltung, so wie Klarheit und Einfachheit bei eventuellen Förderungen.

AMS Förderung für Arbeitslose

Der Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) bietet Unterstützungen für Arbeitslose an, die sich gern weiterbilden wollen. Der AMS übernimmt zum Beispiel Kosten für Kurse, wie auch einige Nebenkosten wie Fahrten, Verpflegung oder Unterkunft. Sogar Kosten für Ihren Lebensunterhalt können unter Umständen über die Beihilfen des AMS gezahlt werden.

Kontaktdaten für nähere Informationen finden Sie hier

AMS Förderung für Menschen in Bildungskarenz

Menschen in Bildungskarenz oder in Freistellung gegen Entfall der Bezüge durch den Arbeitgebenden haben ebenfalls Anspruch auf Geld für eine Weiterbildung vom AMS. Mit diesem Zuschuss können Zum Beispiel die Lebenshaltungskosten gedeckt werden. Bis zu einem Limit von 3.000€ pro Kurs können auch Kosten für Kurse und Weiterbildungsprogramme erstattet werden.
Wichtig dabei ist, Weiterbildungsgeld bekommt nur, wer zuvor mindestens 6 Monate versicherungspflichtig beschäftigt war. Einen Anspruch geltend machen kann auch nur, wer mindestens 20 Stunden pro Woche einen Kurs besucht.

Der Online-Ratgeber des AMS kann Ihnen schon vorab einen Einblick geben, ob Sie für eine Förderung in Frage kommen und wie hoch die Förderung ausfallen könnte.
https://www.ams.at/ratgeber-arbeitsuchende/weiterbildung-teilzeit

AMS Förderung für Menschen in Bildungsteilzeit

Wer im Rahmen einer Bildungsteilzeit bis zu 50 Prozent seiner wöchentlichen Arbeitszeit reduziert hat, kann zum Ausgleich des reduzierten Gehalts ein Bildungsteilzeitgeld beim AMS beantragen. Mindestens 10 Stunden sollten aber weiterhin gearbeitet werden. Hinzu kann noch eine Beihilfe zum Bildungsteilzeitgeld beantragt werden, wodurch Kosten für eventuelle Weiterbildungen und sonstige Ausgaben gedeckt werden können. Die Ansprüche und den Umfang können ebenfalls beim AMS Ratgeber online geprüft werden.
https://www.ams.at/ratgeber-arbeitsuchende/bildungsteilzeit

AMS Corona-Joboffensive

Gerade in Zeiten der Krise braucht es hin und wieder etwas mehr Hilfe. Deshalb hat der AMS die Corona-Joboffensive ins Leben gerufen.Anders als andere übliche Förderungsprogramme, ist die Corona-Joboffensive an weniger Bedingungen geknüpft und weniger festgelegt. Das Ziel des Programms ist es, Menschen individuell zu unterstützen und Weiterbildungen zu fördern. Die AMS Corona-Joboffensive ist in Bundesländern unterteilt.

 

Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Wien
Vorarlberg
Tirol

Waff - Förderung von berufstätigen Wienern und Wienerinnen

Das Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds kurz waff unterstützt Wiener und Wienerinnen in einer fester Tätigkeit, die sich nach beruflicher Veränderung umschauen möchten. Kostenlose Beratungen und eine finanzielle Unterstützung sollen den Übergang leichter machen. Für die digitale Weiterbildung bietet sich der Digi-Winner an, der Menschen mit bis hin zu 5.000 € fördert.
Das Bildungskonto des waff hilft berufstätigen wie auch arbeitssuchenden Menschen aus Wien mit einer Förderung von bis zu 3.000 €. Für Frauen, junge Menschen und Zugewanderte gibt es noch eine Reihe an speziellen Förderungsprogrammen.
Öffnungszeiten des waff Beratungszentrums:

Montag - Donnerstag 8:00 - 17:00
Freitag 8:00 - 15:00
Tel.: 01217-48555

Arbeiterkammer Förderung

Alle Mitglieder der Arbeiterkammer werden bei einer Weiterbildungen gefördert. Fast jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer sind Mitglied in der Arbeiterkammer und ihnen steht eine kostenlose Beratung zur Verfügung. Auch Menschen ohne Arbeit sind nach einem einjährigen Beschäftigungsverhältnis noch Mitglied in der Arbeiterkammer. Automatisch zu den Mitgliedern der Arbeiterkammer gehören aber auch Menschen in der Lehre, geringfügig Beschäftigte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Karenz und einige andere. Je nach Bundesland bietet die Arbeiterkammer andere Förderungsprogramme an.
https://www.arbeiterkammer.at/beratung/bildung/bildungsfoerderungen/AK-Bildungsfoerderung.html

Steuerliche Absetzbarkeit von Aus- und Weiterbildungen

Sollte dennoch keines der oben aufgelisteten Programme für Sie in Frage kommen, besteht die Möglichkeit, Kosten für Weiterbildung, Fahrten und Lehrmaterial von der Steuer abzusetzen. Diese sogenannten „Werbungskosten“ können Sie im Rahmen einer Arbeitnehmer-Veranlagung zurückfordern. So sparen sie Lohnsteuer ein, oder bekommen eventuell Geld zurückerstattet. Die dazu benötigten Formulare reichen Sie entweder digital bei https://www.bmf.gv.at/ oder in Papierform bei Ihrem Wohnsitz-Finanzamt ein.

 
Telefonische Beratung: 06608185033

Anmeldung für diese Kurse

Sie werden auf unsere Anmelde-Seite zu Institut EWI weitergeleitet

 
 

Infos und Kostenvoranschlag

Kontaktieren Sie uns für z.B. Kostenvoranschläge über das Formular, oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns Sie beraten zu dürfen!

Damit wir besser auf unsere Kunden eingehen können, worüber sind sie auf uns aufmerksam geworden? (optional)

Wenn sie über eine andere Intstitution zu uns geschickt wurden wählen sie bitte (optional)

Ich möchte Infos zu Kursänderungen, Jobangeboten und exklusive Gutscheine für Kurse erhalten und melde mich hiermit zum EWI Newsletter an. Kein Spam, versprochen!

Ja

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen

Ja

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ja

-oder-

Rufen Sie uns einfach an unter 06608185033